Artikeln

Aart van Beek & Gerrit Hoving Die Orgel in der Grote Kerk zu Dalfsen
Het ORGEL 112 (2016), nr. 4, 3-11 [Zusammenfassung]



Am Donnerstag, dem 24. September 2015, wurde die Orgel in der Grote Kerk zu Dalfsen nach einer Restaurierung wieder offiziell in Gebrauch genommen. Die Restaurierung durch Gebr. Van Vulpen, Orgelbauer in Utrecht, begann am 2. Juni 2014 und wurde mit der Abnahme am 17. September 2015 vollendet. Aart van Beek aus Balkbrug war Sachverständiger bei diesem Projekt, während Wim Diepenhorst als Zuständiger seitens des Rijksdienst voor het Cultureel Erfgoed in Amersfoort tätig war.
Nachdem die erste Orgel in der Grote Kerk von Dalfsen, ein 4'-Instrument von Scheuer aus dem Jahre 1808, 1930 abgebrochen wurde, wurde auf der vergrößerten Empore ein Instrument aufgestellt, das Johann Heinrich Holtgräve 1841 für die Waterstaatskerk in Hengelo gebaut hatte. 1878 und 1893 wurde diese Orgel restauriert und erweitert. 1966 restaurierte, veränderte und erweiterte die Firma Hendriksen & Reitsma aus Nunspeet das Instrument. Neben der Disposition wurde auch die technische Anlage verändert.
Die Vorbereitungen für die jüngste Restaurierung begannen 2001. Anlass für die Restaurierung war einerseits die Notwendigkeit einer Überholung des technischen Teils der Orgel. Andererseits war auch eine Korrektur/Wiederherstellung der Klanggebung sehr notwendig. Der Ausgangspunkt der letzten Restaurierung war eine so weit als mögliche Rückkehr zum technischen und klingenden Konzept aus dem Jahre 1893. Aus verschiedenen Gründen, sowohl praktischen als auch finanziellen, konnte an einigen Punkten der Zustand von 1893 nicht wiederhergestellt werden.



Photos: Jan Smelik