Artikeln

Rogér van Dijk Die Ibach-orgel in der Broederenkerk zu Deventer. Teil 1: Bau und Geschichte
Het ORGEL 111 (2015), nr. 4, 36-45 [Zusammenfassung]



Dienstag, den 23. September 2014, wurde die Orgel in der Broederenkerk zu Deventer nach einer Restaurierung durch die Orgelbauer Gebr. Van Vulpen bv aus Utrecht erneut in Gebrauch genommen.
Das Instrument wurde 1868 durch die Gebr. Ibach aus Barmen (D) erbaut, das Gehäuse wurde durch Gerhardus van Poorten angefertigt. Im ersten Teil des Artikels wird sowohl die Entstehungsgeschichte der Orgel beschrieben wie auch die Entwicklungen nach dem Bau. Eingreifende Veränderungen fanden Mitte der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts statt: Orgelbauer Verschueren änderte u.a. die Disposition, stellte die Trakturen auf Elektropneumatik um und fügte zwischen den beiden Orgelgehäusen ein Positiv hinzu. Als das Kirchengebäude 1980 restauriert wurde, musste die Orgel zeitweise abgebaut werden. Die Gelegenheit wurde genutzt, um Teile der Orgel, darunter die Windladen, zu renovieren.





Photo: Jan Smelik



Abbildung der Deventer Orgel aus der Katalog Ibach, 1885