Artikeln

Kees van Eersel Der erste Internationale Orgelconcours Breda
Het ORGEL 108 (2012), nr. 6, 40-43 [Zusammenfassung]



Von Donnerstag 27. September bis Samstag 6. Oktober 2012 fand in der Grote of Onze-Lieve-Vrouwekerk in Breda der erste “Internationale Orgelconcours Breda” für junge professionelle Organisten statt. Die für diesen Zweck gegründete Stiftung richtete den Concours großartig aus. Aus den Anmeldungen wurden elf Teilnehmer ausgewählt, um um einen Platz im Finale zu wetteifern. Die Teilnehmer kamen aus England, Deutschland, Frankreich, Russland, Korea und den Niederlanden.
Während jeder Runde mussten die Kandidaten eine Auswahl aus Werken von Bach vornehmen: ein Präludium/eine Toccata und Fuge und eine von den größeren Choralbearbeitungen, jede Runde in einem höheren Schwierigkeitsgrad; danach wurde die Wiedegabe einer modernen Komposition verlangt. Extra für den Wettbewerb komponierten Ad Wammes und Naji Hakim beide ein neues Orgelwerk. Mit der Aufführung der beiden Werke war ein Preis verbunden: sowohl der Ad-Wammes-Preis als auch der Naji-Hakim-Preis ging an Richard Pinel aus England. Die Jury, die bei jeder Runde anders zusammengestellt war, rief Richard Pinel zum Gewinner des ersten Preises aus. Rine Donkersloot empfing den zweiten und Joost de Nooijer den dritten Preis.