Artikeln

Olga de Kort-Koulikova Das Organisieren von Orgelkonzerten: ein Spezialgebiet? Teil 2
Het ORGEL 108 (2012), nr. 3, 4-11 [Zusammenfassung]


:Im zweiten Teil des Artikels über das Organisieren von Orgelkonzerten widmet sich Olga de Kort-Koulikova der Situation in den Niederlanden (der erste Teil handelte vom Orgelkonzertleben in Russland). Wie werden die Orgelkonzerte in den Niederlanden organisiert? Mit welchen Fragen und Problemen haben die Orgelstiftungen und -arbeitskreise 2012 zu kämpfen? Um Antworten zu geben wurden Konzertorganisatoren in Breda und Haarlem interviewt. Ebenso sind in dem Artikel Reaktionen von Orgelkommissionen verarbeitet, die sie auf schriftlich gestellte Fragen gaben. Es zeigt sich, dass Stiftungen und Orgelarbeitskreise für sich realisieren, dass bei einem Orgelkonzert mehr zum Tragen kommt als allein der gute Wille und eine schöne Orgel. Organisatoren nennen immer dieselben Erfolgsfaktoren: interessante Programmgestaltung, basierend auf Kenntnis der eigenen Orgel, gute Öffentlichkeitsarbeit und ein Budget, das dabei hilft, viele Pläne zu realisieren.
Konzertserien haben eine Zukunft, solange die Frage “Wie organisiert man ein Orgelkonzert ohne Subventionen und mit einem möglichst kleinen Etat? “nicht alle anderen Fragen in den Schatten stellt. Es geht dann mehr um Fragen wie “Warum und für wen organisiere ich ein Konzert?” und “Was muss ich als Organisator darüber wissen?”.