Auke H. Vlagsma Eine Amsterdamer Orgel in Friedrichstadt
Het ORGEL 104 (2009), nr. 4, 16-21 [Zusammenfassung]

Am 18. April 1692 verkaufte der Amsterdamer Organist Willem de Munt eine Orgel an die Remonstranten-Gemeinde von Friedrichstadt in Schleswig-Holstein (Deutschland). Diese Stadt entstand in der ersten Hälfte des siebzehnten Jarhunderts als Remonstranten aus den Niederlanden ihre Zuflucht im Herzogtum von Friedrich III. suchten und fanden. Die Amsterdamer Orgel wurde in der Remonstrantenkirche aufgestelllt, die 1626 vollendet wurde. Kirchengebäude und Orgel wurden 1850 zerstört. Vom Orgelprospekt gibt es eine Zeichnung von 1826. Aber leider war es bisher nicht möglich, den Erbauer des Instrumentes zu ermitteln.