Hermann J. Busch Orgelmusik – Das Panorama von 1938. (Vortrag auf dem Symposium ‘Pro Organo Pleno’ - 13 Juni 2008)
Het ORGEL 104 (2009), nr. 3, 4-11 [Zusammenfassung]

Der Artikel enthält den Text des Vortrages, der auf dem Symposium “Pro Organo Pleno” gehalten wurde, das am 13. Juni 2008 an der Vrije Universiteit Amsterdam aus Anlass des 70. Geburtstages von Ewald Kooimann stattfand. Außer dass 1938 das Geburtsjahr von Kooimann war, geschahen in jenem Jahr verschiedene denkwürdige orgelkulturelle Ereignisse, wie z.B. der Bau bedeutender Orgeln (Kathedrale von Reims) und die Publikation von einflussreichen Schriften (so “Das Buch von der Orgel” von Hans Klotz).
An der Hand einiger Orgelkompositionen von mittel-europäischen Komponisten wird ein Bild der Orgelmusik im Jahr 1938 skizziert. Dabei wird insbesondere das Augenmerk auf die Frage gerichtet, wie der Komponist seinen Platz in der Musikgeschichte sah. Behandelt werden die “Psalmen voor Orgel” von Cor Kee, die “Suite Modale” von Flor Peeters, die “Monodie” von Jehan Alain, die “Dorische Toccata” von Joseph Ahrens, “30 Spielstücke für Kleinorgel” von Hugo Distler und zum Schluss “Psalm-prelude De Profundis” von Herbert Howells.