Rogér van Dijk Die Buchholz-Orgel in St. Nikolai zu Stralsund
Het ORGEL 104 (2008), nr. 2, 4-17 [Zusammenfassung]


In der ältesten und reichsten Kirche Stralsunds, St. Nikolai, gab es bereits 1368 eine große Orgel. Um 1600 baute Nicolaus Maaß eine neue Orgel, die im Verlauf des 18. Jahrhunderts verfiel. 1829 reichte der Berliner Orgelbauer Carl August Buchholz (1796-1884) ein Angebot für den Bau eines neuen Instrumentes mit drei Manualen ein, das 1841 vollendet wurde. Die Buchholz-Orgel wurde während des 19. und 20. Jahrhunderts verändert: 1933-1934 erfolgte eine eingreifende Renovierung. Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Instrument schwer beschädigt. Die Orgel wurde mit beträchtlichen Veränderungen wieder hergestellt. In den 90er Jahren wurde beschlossen, die Orgel auf den Zustand von 1841 hin zu restaurieren. Die Arbeiten begannen 2003 und wurden im Herbst 2006 vollendet.


Stralsund, Nikolaikirche Photo: Jan Smelik

Stralsund, Nikolaikirche, Buchholz-orgel in 2008 Photo: Jan Smelik

Stralsund, Nikolaikirche, Buchholz-orgel 1955-2003 Photo: Volkmar Herre

Kronstadt (Brasow), Schwarze Kirche Buchholz-orgel Photo: Orgelbauwerkstatt Wegschneider

Barth, St. Marien Buchholz orgel Photo: Bernd Rickelt