Jan Marten de Vries Das neue Zuhören
Het ORGEL 103 (2007), nr. 6, xx-xx [Zusammenfassung]


Das Interesse für die Orgel nimmt zusehends ab, so dass die Frage gestellt werden muss, wo und wann die Orgel noch gut gebraucht werden kann. In diesem Artikel plädiert der Autor für eine neue Annäherung die er als das „neue Zuhören“ bezeichnet. Das neue Zuhören überkam ihn, indem er in Kontakt mit Weltmusik aus Afrika kam.
Durch das Studium und der Beschäftigung mit Musik einer anderen Kultur lernt man die eigene musikalische Tradition von einer völlig anderen Position aus zu betrachten. Weltmusik ist ein Mittel, um kommunikativ zu musizieren und um die eigene Tradition besser begreifen zu lernen. Mit einem anderen musikalischen Standpunkt scheint es also viel zu gewinnen zu geben.